FEEDBACK - ANDERE ÜBER UNS

(Zum Schutz der Vertraulichkeit sind die folgenden Rückmeldungen unserer Kunden anonymisiert. Gerne stellen wir auf Anfrage Kontakt zu den zitierten Klienten her.)

 

Organisationsentwicklung

"Sie können sich an Ihrem Firmennamen wirklich messen lassen" (Geschäftsführer Sozialunternehmen)


"...ich wollte doch nochmal etwas genauer Rückmeldung geben: Alles in allem hat Ihre Arbeit sowohl mich als auch alle anderen enorm nach vorn gebracht.  Endlich kommt mal jemand von außen und weist sehr wohlwollend auf gewisse ineffiziente Abläufe hin." (Leiterin Jugendhilfe)


"Für uns hat Ihre Beratung sehr viel gebracht:

- Einige Gedanken, die wir hatten bestätigen sich, wir finden uns voll wieder. Es hat aber auch ganz neue, entscheidende Impulse gebracht. Damit kann jetzt für uns ein wirklich großer wichtiger Schritt folgen.

- Überraschend war, dass Ihre Empfehlungen ohne weitere Beratung Ihrerseits machbar sind. Die meisten Berater scheinen Probleme zu erfinden, wofür sie sich selbst dann als Lösung gleich mit präsentieren. Das war bei Ihnen überhaupt nicht der Fall. Sie haben uns so beraten, dass wir von Ihnen als Beraterin unabhängig agieren können.

- Ihre detaillierten Beschreibungen zu Prozessen und Menschen sind ebenfalls besonders. Wir haben damit so viele konkrete Ansatzpunkte, die uns weiterhelfen." (Geschäftsführer eines Sozialunternehmens)


"... es ist ganz erstaunlich, was Sie aus wenigen Gesprächen herausfiltern und von der Organisation wahrnehmen können; und das auf so vielen verschiedenen Ebenen" (Geschäftsführer eines mittelgroßen Diakonischen Werkes)


"... in kurzer Zeit sehr hilfreich und erfolgreich. KWB schindet keinen Folgeauftrag heraus, ist aber da, wenn man sie braucht. Unterstützt voll, dass das Unternehmen die Veränderungen aus eigener Kraft schafft, ohne weiter auf die Beratung von außen angewiesen zu sein." (Geschäftsführer Großunternehmen, sozialer Bereich)


"... kann nach nur kurzem Zuhören mit präzisem Input sofort weiterhelfen. Hat eine enorm schnelle Auffassungsgabe, kann sich in die verschiedenen Beteiligten einfühlen und die Vorgänge auch auf psychologischer Ebene perfekt analysieren; die Tipps, die ich für mein eigenes Verhalten bekomme, kann ich direkt umsetzen und eine Veränderung der Situation bewirken." (Führungskraft medizinischer Bereich)


"... KWB hatte von Anfang an recht und die Entwicklung genau so vorausgesehen, dabei kannte sie damals die ganzen Fakten noch gar nicht, die sich jetzt nach und nach gezeigt haben" (Führungskraft Großunternehmen, in schwierigen Veränderungsprozessen)


"... sehr effektiv. Bewirkt in kurzer Zeit entscheidende Veränderungen. Gerade auch in Fällen, wo man im eigenen Unternehmen lange selbst nicht weiter gekommen ist. Hatten ursprünglich erst einmal nur 4 Beratungstage für eine Bestandsaufnahme geplant - mit wenigen Tagen in den folgenden 4 Wochen hatten wir dann aber schon direkt die nötigen strategischen Veränderungen umgesetzt und eine neue Struktur fertig, die jetzt, ein paar Monate später, auch weiterhin funktioniert." (Leiter einer sozialen Einrichtung)


"..sehr geradlinig und auf den Punkt treffende Beratung. Das war für uns phantastisch. Sie haben so eine unglaubliche Menschenkenntnis, die Sie im Gespräch mit den Menschen praktikabel einzusetzen wissen - je nachdem mit wem Sie es zu tun haben können Sie sich genau auf diesen Menschen einstellen und ihn weiterbringen. Das war für uns Gold wert, zumal die Situation bei uns nicht ganz einfach war. Ich kann Sie und werde Sie immer gerne weiterempfehlen" (Geschäftsführerin Mittelständler Landwirtschaft/Gartenbau)



Führungskräfte-Coaching (O-Töne einzelner Teilnehmer):

"Ihr Rat bringt mich weiter und ich kann mich daran orientieren. Natürlich mache ich es dann auf "meine Weise", aber genau das ist ja das Tolle! Ohne Ihre klärenden Worte hätte ich niemals so schnell diese Entwicklung (die ich ja selbst spüre) erleben können.""Ich empfinde Ihren Input zu jeder Zeit "liebevoll", auch wenn Sie sehr klar sind. Sie treffen einfach den "Nagel auf den Kopf".
"Anfangs habe ich mich in meiner neuen Rolle als Teamleiter oftmals noch „fremd“ gefühlt. Das Führungskräfte-Coaching hilft mir sehr, mich immer besser in dieser Rolle zurechtzufinden und wohlzufühlen..."

"Von Anfang an offener, vertrauensvoller und wertschätzender Umgang miteinander, alles darf an- oder ausgesprochen werden."

 

"Sehr gute und praxisnahe Vermittlung wichtiger theoretischer Grundlagen und Kenntnisse, die sofort praktisch anwendbar sind. Hat sehr dazu beigetragen, dass ich mich selbst und andere immer besser einschätzen kann. Es gelingt mir damit noch besser mich immer wieder neu auf die Mitarbeiter und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse einzustellen. "Problemfälle" konnten zügig gelöst werden, zum besten aller Beteiligten.""Durch die Schaffung einer offenen, respektvollen und wertschätzenden Atmosphäre bei den jeweiligen Coaching-Terminen konnten Probleme und Verhaltensweisen konstruktiv besprochen und analysiert werden. Bedingt durch die Einbindung des Coaches in laufende Prozesse unseres Unternehmens, konnte jederzeit ein Transfer zwischen Theorie und Praxis hergestellt werden, der zum einen stets zu  einer Lösung führte und darüber hinaus die praktische Umsetzung unterstützte, in der auch das eigene Verhalten als Führungskraft kritisch betrachtet wurde."

 

 

MENSCHEN & PROZESSE

Die besten Prozesse bringen nichts, wenn die Menschen sie nicht leben können. Und die produktivsten, engagiertesten Menschen werden ausgebrannt, wenn die Abläufe nicht klar oder mühsam sind.

Die Wechselwirkung von beiden nutzen, zum Wohle von beiden, ist der Schlüssel.

Nicht selten suchen Manager auf der Prozess-Ebene nach Lösungen für Probleme, die aber eigentlich im Führungsverhalten ihre Ursache haben. Umgekehrt kommt es nicht selten vor, dass wir "Führungsprobleme" beheben sollen, die aber ihren Ursprung in Prozess-Themen haben. Und meistens ist es ohnehin eine Mischung von Menschlichen- und Prozess-Themen.

Nach einer Standort-Bestimmung zeigen wir Ihnen den kurzen Weg zu Ihren Zielen.

FALLBEISPIELE

(Die folgenden Beispiele wurden verfremdet, um die Anonymität der Auftraggeber zu gewährleisten)

Prozess-Management als Lösung?

Kunde: Wir brauchen jemanden, der sich mal die Prozesse anguckt. Alle sind hier überlastet, die Nerven liegen blank. Die Mitarbeiter sind schwierig zu führen.

KWB: Bei genauerer Betrachtung sind die "schwierigen" Mitarbeiter genauso menschlich wie alle anderen im Prozess. Wenn man zu dem Schluss kommt, die Mitarbeiter sind "schwierig", hat man nicht selten zu spät erkannt, dass etwas schief läuft (was übrigens auch wiederum menschlich und verständlich ist). Jeder Mensch will in der Regel das gleiche: Sich einbringen mit dem, was er gut und gerne macht, gesehen werden, ernst genommen werden. Hier braucht es gute Führung: Chefs, die die Hinweise der Mitarbeiter ernst nehmen und steuern, wenn sich Wünsche nicht erfüllen lassen. In der Regel haben Menschen für alles Verständnis, auch für Unerfüllbares, wenn dies authentisch und gewaltfrei kommuniziert wird. Und denken Sie dran: als Führungskräfte müssen Sie Ihre Mitarbeiter nicht motivieren - Sie sollten eher genau darauf achten, sie nicht zu demotivieren

 

 

 

 

Mediation?

Kunde: Wir brauchen KWB für eine Mediation! Die Leitungskräfte A und B sind auf einer Ebene und geraten immer wieder in Konflikt.

KWB: Die beiden Leitungskräfte berichten beide an den Geschäftsführer, der allerdings aufgrund anderer Verpflichtungen derzeit nur proforma Geschäftsführer ist. Faktisch führt Leitungskraft A die Einrichtung (und trägt auch den Titel "Einrichtungsleiterin", ist aber aufgrund gewachsener Strukturen nicht die Vorgesetzte von Leitungskraft B.

Die Lösung ist hier auf keinen Fall eine Mediation. Sondern entweder muss der Geschäftsführer seinen Rang als Führungskraft einnehmen und ausfüllen, oder aber die Berichtslinie muss geändert werden, so dass Leitungskraft B an A berichtet. Beide Möglichkeiten werden für alle Beteiligten Enspannung in die Situation bringen - selbst für Leitungskraft B (auch wenn es sich erst einmal wie eine Degradierung anfühlen wird. Sie muss dann sehen, ob letztere Konstellation für sie noch stimmig ist.). Wenn der Status quo bestehen bleibt, ist es allerdings für alle Beteiligten zu nervenaufreibend und langfristig keine Lösung.

Prozess-Thema?

Kunde: Unsere Abteilungen A und B erstellen gemeinsam ein Produkt. Abteilung A ist mit den Nerven am Ende, weil sie auf die Zuarbeit von Abteilung B angewiesen ist. Das klappt aber nicht. Die Lieferungen sind meistens unvollständig und fehlerhaft. Die Mitarbeiter der Abteilung A erklären immer wieder was sie brauchen, was extrem zeitaufwändig und nervenaufreibend ist.

KWB: Nach Analyse der Situation ist klar, dass es hier ein Führungsproblem gibt. Der Abteilungsleiter von B müsste Dreh- und Angelpunkt in dem Prozess sein, die zu liefernde Qualität mit der Abteilung A abstimmen, und die Mitarbeiter entsprechend schulen und anweisen was zu tun ist. Es ist also nur scheinbar ein Prozess-Thema. Hier muss richtig geführt werden, und zwar im Prozess-Management wie auch im People-Management

 

 

 

 

 

 

Geschäftsführer gesucht!

Kunde: Wir suchen einen neuen Geschäftsführer für eine soziale Einrichtung, der gleichzeitig Verwaltungs-Chef sein soll. Auf welche Stärken und Schwächen muss man achten? Wir dachten an einen BWL-Hintergrund mit Erfahrung im sozialen Bereich. 

KWB:
Es wäre fahrlässig, hierzu eine allgemeine Auskunft zu geben. In diesem konkreten Fall gibt es bereits eine extrem gut ausgebildete Mitarbeiterin in der Finanzverwaltung, die auch jahrelange Erfahrung als Leitungskraft hat. Es braucht also niemanden, der von der Ausbildung her ein Finanzmensch ist. Es reicht ein Grundverständnis für Zahlen und Buchhaltung. Da aber die  Einrichtung
- stark von der Finanzierung von Außen abhängt, die immer wieder neu verhandelt werden muss
- viele Leitungskräfte in der Einrichtung geführt werden müssen, die aber fachlich fit sind
- die Einrichtung stark wachsen soll

... braucht es eine Persönlichkeit mit starken Führungsskills und großem Herzen
- der Menschen führen kann, vom Handwerker über Pädagogen bis zum Einrichtungsleiter
- der Lust auf Projektarbeit und business development hat (und eben keinen Verwalter im klassischen Sinne ist). Es könnte auch ein branchenfremder Kandidat sein, der ggf. auch Baupläne lesen kann

QM-Handbuch bitte!

Kunde: Wir haben bislang keine Prozessdokumentation. Könnten Sie uns Prozessflows & ein QM-Handbuch erstellen? Wir möchten, dass jeder Mitarbeiter weiß, was er zu tun hat und dass das alles einmal aufgeschrieben ist

KWB: Wir erstellen Ihnen kein solches QM-Handbuch und erst recht keine Prozess-Flows, da es Ihnen nicht weiter helfen würde. Sie hätten dann nur einen Stapel Papier, aber kein nutzenbringendes QM.

Stattdessen: Sie lassen die Mitarbeiter die Abläufe aufschreiben, denn die sind die Spezialisten dafür (das ist auch günstiger als wenn wir das machen würden). Wir helfen dann gerne, diese zu hinterfragen und ermöglichen so den Mitarbeitern, dies immer selbst zu tun und die Abläufe kontinuierlich weiter zu entwickeln. Von Prozess-Flows raten wir ab (erst recht, wenn sie keine QM-Abteilung haben, die das hautpberuflich machen oder wenn Sie eine ISO-Zertifizierung anstreben).

Für den Hausgebrauch empfehlen wir pragmatische Texte von Mitarbeitern für Mitarbeiter. Wir helfen Ihnen auch gerne, die Abläufe so zu strukturieren, dass Laufwerk und das Handbuch einheitlich sind - denn das geht leichter, wenn es jemand von außen macht.

So bekommen Sie ein lebendiges QM, wo jeder ständig an der Effizient Ihrer Abläufe arbeitet und auch das Gefühl hat, das was er da tu ist sinnvoll.

 
Kontaktieren Sie uns unter
kontakt(at)kurzewege-beratung.com

home

© KurzeWege - Beratung 2020 | kontakt(at)kurzewege-beratung.com