BINA BAUM

Ich bin Mutter von 3 Kindern im Alter von 23, 20 und 7 Jahre. Durch meine Yoga-Therapie-Ausbildung (Phoenix-Rising-Yoga-Therapy) habe ich die Liebe zur Psychotherapie entdeckt: "Caring for the Soul", der Seele Nahrung geben. Durch diesen körperorientierten Zugang zur Psyche habe ich selbst viele heilsame Erfahrungen sammeln dürfen und so begann mein Weg als Lehrling in Ganzheitlicher Körper-Psychotherapie.  

Das war vor 20 Jahren 1994 als ich auf einer kleinen Insel wohnte im Atlantik, Nantucket-Island (Indianisch für die Insel weit im Meer). Es folgten einige körperorientierte Therapien wie Massage, Polarity Therapy. Dann wieder in Deutschland runden die Daoistische Medizin (TCM) und immer vertiefter auch psychotherapeutische Verfahren, Gewaltfreie Kommunikation und das Studium der Prozessorientierten Psychologie nach Arny Mindell meinen Werdegang ab.

Was mich wohl am meisten geprägt hat war meine Arbeit mit Sterbenden (Hospice, Nantucket Cottage Hospital und Aidsnetwork) wie auch meine Arbeit mit schwangeren Frauen und ihren Babys sowie der Kontakt zu all den Menschen/ Patienten von denen ich so viel gelernt habe: Menschen in Not, an Lebensübergängen, in den dunkelsten Nächten ihrer Seele, oder das Teilhaben an Heilung und Freude, an Geburt und am Neuwerden.

Ein anderer tiefer Einfluss war meine Begegnung mit der Kultur der Native Americans. Ich bin 1993 nach Amerika ausgewandert und habe dort einige Zeit gelebt. Die Begegnung mit der Kraft und Medizin der Erde, Einweihungen durch eigenes Schicksalhaftes und das finden meines Wegs mit Hilfe meiner Spiritualität.

Zahlreiche Lehrjahre in psychosomatischen Kliniken bescherten mir eine wachsende Klientenzahl, die sich berufsbegleitend in Management und Führung durch mich begleiten ließen. Die zunehmende Bedeutung von Depressionen, Erschöpfungs-Zuständen und abwandernden Kunden bislang erfolgreicher Unternehmen zeigt, wie wichtig gesunde Beziehungs-Gestaltung in Unternehmen ist, sowohl intern als auch extern. Dies ist ein Unterfangen, das unter den Zwängen von Wachstum, Funktionalisierungs-Tendenzen und Wettbewerb aus dem Blick geraten ist.

Mein Beitrag ist hier die Spezialisierung auf die "heißen Eisen"-Themen, wo es einen klaren kompetenten psychotherapeutischen Blick und das nötige Einfühlungsvermögen braucht, um die Menschen in ihrer Beziehungsfähigkeit gegenüber Kollegen und Kunden zu stärken. Psychologie an sich lernt man an der Uni, es gibt sehr viel Literatur zu diesen Themen und in der Praxis erfährt man, dass die Welt doch nicht perfekt ist.

Aber es gibt da eine Lücke, die wir schließen: Empathie und Beziehungsfähigkeit kann man nicht lernen, man kann sie nur erfahren und mit sich selbst in Kontakt kommen in einem geschützten Raum. Hier kommen wir in's Spiel.

Monika Franzen und ich freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. In einer kostenlosen Erst-Beratung arbeiten wir heraus, wie wir Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter stärken können.

Ihre

Bina Baum

© KurzeWege - Beratung 2020 | kontakt(at)kurzewege-beratung.com